Über 150 Jahre stark im Geschäft

1846

legte Xaver Bacher seine Meisterprüfung ab und errichtete in seinem Haus die Schlosserei, in der auch seine beiden Söhne Georg und Fritz dieses Handwerk erlernten. 1885 übernahmen sie die Werkstatt. Der erste große Auftrag war die Ausführung von Schlosserarbeiten für das Reiserspital in Mengen.

 

1888

kaufte Georg Bacher das Haus Mittlere Str. 31. Eine große Blütezeit in der Geschichte des Unternehmens fing an. Die Ausführung von Wasserversorgungen, Freileitungen und Stromeinrichtungen waren das Kerngeschäft. Seine Frau führte den heimischen Laden mit einem Sortiment aus Eisenwaren, landwirtschaftlichen Geräten, Hausgeräten und später auch Fahrrädern. Aus der Ehe gingen zwei Söhne, Anton und Egon hervor.

 

1919

führte Sohn Anton die Familientradition fort, legte seine Meisterprüfung ab und übernahm das Geschäft. Nach vielen kriegsbedingten Krisenjahren konnte er 1935 sein Geschäft um- und ausbauen. 1942 wurde er allerdings dann zwangsverpflichtet, in einer kleinen Maschinenfabrik zu arbeiten. Der Sohn Egon wurde in Russland eingesetzt und gilt seit dem 09. Mai 1945 als vermisst. Der zweite Sohn Otto musste vom Gymnasium abgehen und eine Lehre als Schlosser beginnen, die er 1957 mit dem Meistertitel krönte.

 

1959

übernahm Otto Bacher den  Betrieb, den er stark ausbaute. Bald wurde bereits in drei Werkstätten produziert. Otto Bacher war einer der Pioniere der Metalltüren- und Schaufensterherstellung. Feineisen und Stahlbau kamen später hinzu.

 

1972

waren die Räumlichkeiten für die Produktion nicht mehr ausreichend, weshalb er im Industriegebiet "Ziegelgärten" 7500 Quadratmeter Boden erwarb und aussiedelte - um 1975 wieder umzuziehen. Die 50 mal 15 Meter große Halle war jedoch bald schon der gesteigerten Produktivität nicht mehr gewachsen, so dass in derselben Dimension nochmals angebaut werden musste. Inzwischen beschäftigte der Betrieb 25 Mitarbeiter.

 

 

1990

erfolgte der dritte Bauabschnitt mit der Errichtung einer großen Halle für den Bereich Stahlbau. Die Ladengeschäfte wurden nach dem Abriss des Komplexes im Zuge der Altstadtsanierung, mit den Geschäftszweigen Zweirad und Haushaltswaren neu aufgebaut.

 

1992

übernahm Sohn Georg, der 1984 seine Meisterprüfung abgelegt hatte, den Metallbaubetrieb mit über 40 Beschäftigten. Auch Sohn Urban, Professor an der Hochschule Pforzheim, Tochter Maria, die nach dem Abitur die Fächer Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie belegte und Sohn Otto, Einzelhandelskaufmann und Meister für Zweiradmechanik, sind bestens im

Know-How und Motivation gerüstet, um die Zukunft des elterlichen Unternehmens aktiv und erfolgreich mitzugestalten.

 

Bacher heute

Unser Betrieb ist heute mit einem Team von 45 Mitarbeitern gut positioniert und bestens für die Zukunft aufgestellt. Unsere derzeitige Firmenstruktur und unsere technische Ausstattung sind von einem besonders hohen Niveau  gekennzeichnet. Hoch qualifizierte Fachkräfte in Planung, Verwaltung und Umsetzung garantieren unseren Kunden ein hohes Qualitätsniveau, für die das Unternehmen seit Anfängen steht.

 

 

 

Kontakt:

Bacher GmbH

Stahl- und Metallbau

Mittlerer Weg 7-9

88512 Mengen

 

Telefon: 0 7572 / 7635-0

Telefax: 0 7572 / 7635-20

info@bacher-metallbau.de

 

Zum Kontaktformular